Aktuelle Corona-Regelungen

Alles was neu beschlossen, geändert wurde
Antworten
Benutzeravatar
Patrick H
 
 
Beiträge: 1868
Registriert: 08.04.2014, 21:26
Wohnort: Berlin

Aktuelle Corona-Regelungen

Beitrag von Patrick H »

Hallo zusammen,

wir (der Vorstand) wollen hier über die aktuellen "Corona-Regelungen" informieren:

Ab dem 15.11.2021 gilt bei uns die 2G-Regelung (Geimpft / Genesen). Zusätzlich ist das permanente Tragen einer mindestens med. Maske erforderlich.
Die Impfzertifikate sind bitte dem Rennleiter zu zeigen.

Die bisherigen Hygieneregelungen sind weiterhin zu beachten (Dokumentation der Teilnahme am Eingang, Handdesinfektion, Mindestabstand, maximale Teilnehmerzahl bleibt 18, wer Symptome hat, bleibt zu Hause).

Je nach Covid19 Entwicklung im Dezember behalten wir uns vor, ab Jan.2022 vor den Veranstaltungen zusätzlich einen Vorort-Schnelltest
durchzuführen.

Der Vorstand
Viele Grüße
Patrick
1. Vorsitzender

"El Presidente"
Benutzeravatar
Patrick H
 
 
Beiträge: 1868
Registriert: 08.04.2014, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelle Corona-Regelungen

Beitrag von Patrick H »

Hallo zusammen,

wir (der Vorstand) halten weiterhin an unseren bisherigen Regelungen fest (s.o.). Sollte sich am 7.1. anderweitige Regelungen seitens Berlin vorgegeben werden, werden wir diese dann entsprechend umsetzen und informieren Euch entsprechend.

Viele Grüße

Eurer Vorstand
Viele Grüße
Patrick
1. Vorsitzender

"El Presidente"
Benutzeravatar
Patrick H
 
 
Beiträge: 1868
Registriert: 08.04.2014, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelle Corona-Regelungen

Beitrag von Patrick H »

Hallo zusammen,

aufgrund der geänderten Verordnungslage des Landes Berlin, gelten ab sofort die folgenden Regelungen:

Es gelten die sogenannten 2G+ Regelungen und das Tragen einer FFP-2 Maske, da der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann, d.h. vollständig Geimpfte, aber nicht "geboosterte" Personen müssen über einen tagesaktuellen sog. Schnelltest verfügen oder vor Ort unter Aufsicht durchführen. Den Schnelltest stellen wir bei Bedarf gegen eine
Gebühr von 2,-€ zur Verfügung. Die Dokumentation darüber erfolgt durch die Slotarena.

Geboosterte Personen benötigen keinen Schnelltest, der Status ist entsprechend nachzuweisen.
Viele Grüße
Patrick
1. Vorsitzender

"El Presidente"
Benutzeravatar
Patrick H
 
 
Beiträge: 1868
Registriert: 08.04.2014, 21:26
Wohnort: Berlin

Re: Aktuelle Corona-Regelungen

Beitrag von Patrick H »

Hallo zusammen,

aufgrund der geänderten Verordnungslager in Berlin, hat sich der Vorstand auf die folgende Regelung verständigt:

- Die Teilnehmerzahl ist unverändert auf maximal 18 Personen begrenzt

- Das Tragen einer FFP-2 Maske in unserem Räumlichkeiten ist Pflicht (keine OP- oder sonstige Maske)!

- Diese Regelung gilt vorbehaltlich bis 8.05.2022 und wird dann ggfs. der aktuellen Situation angepasst.

Rennleiter, die weiteren Regelungsbedarf haben, bitten wir sich mit uns entsprechend zu verständigen.

Wir bitten alle Mitglieder und Teilnehmer sich entsprechend zu verhalten.

Vielen Dank!
Viele Grüße
Patrick
1. Vorsitzender

"El Presidente"
Benutzeravatar
Olaf B.
 
 
Beiträge: 601
Registriert: 02.01.2019, 16:13
Wohnort: Berlin, Hermsdorf
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Corona-Regelungen

Beitrag von Olaf B. »

Hallo sehr geehrte Mitglieder, Gastfahrer, Förderer, Unterstützer und Slotracer!

Wir, der Vorstand, hat sich wieder einmal zusammengesetzt (am 08.06.2022) und wie immer ging es darum, dass wir bestmögliches tun damit Ihr unser aller geliebtes Hobby weiterhin so gut wie möglich ausleben könnt, oder: Wir alle in gepflegter Runde einen fahren lassen können.

Unser Ziel ist stets, den Verein voranzubringen, zu verbessern und Euch allen wie auch neuen interessierten den Spaß am Modellrennsport anzubieten. Dies und noch mehr gelingt allerdings nur gemeinsam und mit gegenseitigem Respekt, mit Fairness, Toleranz, Engagement und Rücksichtnahme.

Dabei versuchen wir die Belange, Anregungen, Kritiken und Meinungen aller zu berücksichtigen und zu bewerten um am Ende einen Beschluss zu fassen, der den bestmöglichen Konsens abbildet. Wie jede(r) verstehen wird, gelingt dies mal mehr, mal weniger einfach und wie Ihr – und das ist auch gut so – haben auch wir unsere persönlichen Ansichten. Um dies alles unter einen Hut zu bringen, vergehen nicht selten mehrere Stunden. Wir machen es uns also nicht leicht und tun dies gerne – vor allem für Euch und den Verein damit wir weiterhin gemeinsam Rennen fahren und Spaß haben können.
Und darum geht es letztendlich: Gemeinsam, zusammen, mit- und nicht gegeneinander!

Aber gerade bei einem bestimmten Thema mag man die Ansicht haben, dass hier für oder gegen einen entschieden wird, eben weil es so schwierig ist, einen Kompromiss zu finden oder es vielleicht keinen gibt.
Wir wissen, niemand kann oder will es mehr hören und wie wohl alle von Euch, wünschen wir uns dieses Thema ebenso endgültig vom Tisch. Leider tut uns die Realität diesen Gefallen nicht und von daher rauchten uns allen wieder einmal die Köpfe beim Thema Corona bzw. Maske tragen oder nicht und wie damit umgehen im Verein?

Bis Anfang Mai hatten wir die Regelung, dass die Rennleitungen vorgeben konnten, ob sie ihre Rennserien mit Masken oder ohne Masken austragen. Einfach aus dem Grund, da die Rennleiter keine Wahl haben, ob sie am Rennen teilnehmen oder nicht. Um ein Rennen für Euch abzuhalten müssen sie anwesend sein und wir glaubten, dem jeweiligen Schutzbedürfnis damit gerecht zu werden und einen guten Kompromiss gefunden zu haben.
Was wir nicht bedachten war, dass natürlich auch Rennteilnehmer/innen ein Schutzbedürfnis haben und die Praxis zeigte, dass in Rennserien, die ohne Maske gefahren wurden, eben diese Rennteilnehmer/innen fernbleiben mussten, weil sie ihren gesundheitlichen Schutz nicht gewährleistet sahen.
Das Tragen von Masken in geschlossenen Räumen aller anwesenden Personen soll einen deutlich höheren Schutz bieten, als wenn dies nur einzelne Personen tun. Auch wenn dem nicht so wäre, wir wollen hier keine weiteren Diskussionen, denn alle Argumente für oder wider rund um das leidige Thema dürften allen geläufig sein.
Hier geht es darum, jedem die Teilnahme an den Rennen, egal in welcher Serie, zu ermöglichen, die persönlichen Belange zu berücksichtigen und zu überlegen, wie das bewerkstelligt werden kann.

Aus diesem Grund hatten wir eine Mitgliederbefragung durchgeführt, um eure Meinungen einzufangen und ein Stimmungsbild von Euch zu bekommen, wie Ihr zum künftigen Tragen oder auch nicht Tragen steht, mit dem Hinweis auf die jeweiligen, möglichen Auswirkungen.
Das Ergebnis fiel denkbar knapp aus – man kann sagen nahezu 50:50. So, was machste jetzt daraus?
Darüber haben wir mehrere Stunden debattiert, nach Lösungen gesucht, vermeintlich gefunden, dann verworfen weil nicht umsetzbar und das Kernproblem – Rennteilnahme für jede/n ermöglichen – so nicht lösbar wurde. Es blieb letztendlich dann nur die Frage: FFP2-Maskenpflicht oder nicht? Und so absolut, wie das hier klingen mag, war es ganz und gar nicht aber jede Unternuance hier aufzuführen, würde den Report noch wesentlich verlängern. Wir taten uns alle mit der Entscheidung nicht leicht und für jede Position gibt es nachvollziehbare Gründe, aber irgendwann musste mal eine Entscheidung her und wir stimmten nach dem Mehrheitsprinzip ab.

Somit erging folgender Beschluss:
Ab sofort bis vorbehaltlich zum 31.07.2022 gilt in den Räumen des Slotarena Berlin e.V. eine FFP2-Maskenpflicht. Maximale Teilnehmerzahl pro Rennen / Veranstaltung auf 18 Personen begrenzt, weiterhin erfolgt die Anmeldung über die entsprechende Einladung im Forum (wie gehabt also).

Zur Begründung:
Nochmal, es geht darum, allen die möchten, die Teilnahme an allen Rennserien zu ermöglichen. Dies war unter den bisherigen Regelungen nicht möglich, da das persönliche, gesundheitliche Schutzempfinden nicht für alle Teilnehmer/innen erfüllt werden konnte und diese den Rennserien fernbleiben mussten.
Das Tragen einer Maske mag für einige unangenehm sein. Die körperliche Unversehrtheit, sprich das persönliche gesundheitliche Schutzbedürfnis sehen wir dem gegenüber als höherrangigeres Gut.


Wie schon mehrfach erwähnt, würden auch wir alle gerne das Thema nicht mehr auf dem Tisch haben und wir machen das hier nicht um jemanden bewusst auf die Füße zu treten. Das Tragen der Masken haben wir jetzt schon einige Jahre hinter uns und ja, es ist nicht schön, zum Teil unangenehm sogar aber dennoch erträglich.
Die Frage, die sich jede/r stellen sollte ist, bin ich bereit für ein paar Stunden zum Wohle und Schutz anderer mein persönliches Empfinden beim Tragen der Maske zurückzustellen?
Es geht hier um Gemeinschaft, Rücksichtnahme und Respekt. Dazu gehört auch, dass sich niemand für seine Position, welche auch immer, rechtfertigen muss oder gar verbal angegriffen wird. Ferner gehört dazu, dass man nicht zum Aufsetzen oder richtigen Tragen der Maske (Mund UND Nase) ermahnt werden müsste. Das macht niemandem Freude und wir wissen doch alle, wie es richtig geht.

Die Kontroversen zu diesem Thema sind bekannt und wir sahen leider nur diese Entscheidung.
Sollte jemand von Euch einen anderen praktikablen Lösungsvorschlag haben, der allen, die es möchten, die Teilnahme an den Rennserien unter den bekannten Voraussetzungen ermöglicht, so warten wir sehnsüchtig darauf.

Da dieses Thema die Gemüter bewegt, hier einmal eine etwas ausführlichere Berichterstattung. Wir hoffen auf euer Verständnis, dass wir das Thema mal ad acta legen können und auf viele gemeinsame, spannende Rennabende. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Im Namen des Vorstandes
Olaf
Ich fahre nicht langsam -
ich sichere nur nach hinten ab!
Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4642
Registriert: 08.04.2014, 09:25

Re: Aktuelle Corona-Regelungen

Beitrag von Andreas W. »

Es ist ein sehr komplexes Thema, das viele Bereiche der Gesetzgebung betrifft und man muss sich umfangreich einlesen.
Inzwischen ist der Schutz nicht mehr als alleiniger Grund wirksam und alles andere muss dahinter zurücktreten.
Daher wieder nur ein Hinweis an welche Grenzen das Hausrecht stößt.
https://www.berliner-zeitung.de/news/st ... -li.221550
Man muss aufpassen wie weit man sich aus dem Fenster lehnt, mögen die Beweggründe auch noch so gut bzw. verständlich sein.
Antworten